9. November 2012

Der Geist war willig, aber das Fleisch war schwach...

Ohh man, jetzt hab ich zwei Wochen gar nichts geschrieben. Ich bitte Euch, die hier mitlesen um Entschuldigung!

Eigentlich wollte ich gestern schon an "beauty is where you find it" mitmachen und hab auch Mittwochnachmittag noch ein paar Fotos geschossen, aber dann fehlte mir schlicht und ergreifend die nötige Motivation. :-(  Aber ich gelobe Besserung!!!
 

Heute sind meine Namensbänder angekommen, mit denen ich nun meine genähten Kleinigkeiten taggen kann.
Als Logo habe ich einen Schmetterling gewählt, nicht weil ich ein kleines liebes verspieltes Mädchen bin, sondern weil mir seine mythologische Bedeutung sehr gut gefallen hat. Da ich nach langer arbeitsunfähigkeit nun endlich meinen "normalen"  Arbeitsalltag wiederhabe und ich mich auch so Stück für Stück wieder normal bewegen kann, ist es ähnlich einer Wiedergeburt. Darum passt der Schmetterling einfach sehr gut!


Mythologische Bedeutung

Durch das Verpuppen und Schlüpfen aus dem anscheinend leblosen Kokon nach monatelanger äußerer Ruhe war der Schmetterling in der Antike das Sinnbild der Wiedergeburt und Unsterblichkeit und ist in der christlichen Kunst noch heute das Symbol der Auferstehung. Falter und/oder Puppe sind daher auf zahlreichen Grabmalen zu finden. In vielen asiatischen Regionen werden sie als Unglücksbringer und Todesboten angesehen, oft aber auch als Symbol des Neubeginns.                                                                                                                               Quelle Wikipedia

Ich hoffe Euch nun auch bald meine ersten Nähversuch präsentieren zu können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wie schön, dass Du auf meine Seite gefunden hast!

Ich heiße Dich herzlich Willkommen mich ein wenig zu begleiten. Über eine kurze Nachricht und ein paar nette Worte würde ich mich sehr freuen!

Sei gegrüßt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...