31. Mai 2013

Lesenswert: Mein wunderbarer Brautsalon


Als Annika Peters das Brautgeschäft von Christoph Hübner betritt, will sie ihrer Schwester eigentlich nur einen Gefallen tun. Nämlich ein Blick auf das Brautkleid zuwerfen, welches sich ihre Schwester bereit ausgeguckt hat.
Annika kann der Versuchung aber nicht widerstehen das Kleid anzuprobieren und wird so von Christoph gleich für eine potentielle Kundin gehalten. Dumm nur, dass er sich Hals über Kopf in die vermeintliche Braut verliebt. Annika wiederum ist amüsiert, dass Männer sich ausgerechnet für die Frauen interessieren, die für sie unerreichbar zu sein scheinen...


Jana Sonntag erzählt die Geschichte der beiden Hauptakteure abwechselnd aus deren jeweiligen Perspektive. Dadurch bekommt man ein schönen Einblick wie sie die einzelnen Situationen erleben ohne den Roman dadurch doppelt zulesen. Dieses geschickt eingesetzte Wechselspiel sorgt für einige witzige Begebenheiten bei denen man zu der Erkenntnis kommt, dass Männer und Frauen doch viel öfter andere Denkweisen haben als wir wahrhaben wollen.
Frau Sonntag hat ein humorvoll, witzig, romantisches Buch rund um den ganz normalen Wahnsinn der Hochzeitsvorbereitungen geschrieben. Dass die Handlung stellenweise recht vorhersehbar ist mindert aber nicht den Spaß am Lesen der Liebesgeschichte. Eben ein typisches Frauenbuch, für einen Krankenhausaufenthalt oder aber zum Relaxen am Strand genau das Richtige!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wie schön, dass Du auf meine Seite gefunden hast!

Ich heiße Dich herzlich Willkommen mich ein wenig zu begleiten. Über eine kurze Nachricht und ein paar nette Worte würde ich mich sehr freuen!

Sei gegrüßt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...